Skip to main content

Wetterprognose: Weiterhin unbeständig, vorübergehend wärmer

Bereits letzte Woche kündigte sich in der Wetterprognose mildere und feuchtere Luft an, einhergehend mit Bewölkungsaufzug und Regenfällen. Der Wettertrend der nächste Tage zeigt sich zwar immer noch unbeständig, dafür aber zeitweise mit wärmeren Temperaturen.

Wie wird das Wetter heute?

Das Wetter heute wird im Westen und Norden für längere Zeit noch von Wolken dominiert, aus denen örtlich auch kurze Schauer fallen. Im Osten und Süden ist es dagegen häufig freundlich, hier macht sich die wärmere Luftmasse schon mit Maxima bis 20 Grad bemerkbar. Unter den Wolken ist es mit 13 bis 17 Grad etwas kühler, der Wind weht nur noch schwach bis mäßig aus südöstlicher Richtung. Die Nacht zu Samstag bringt Bewölkungsrückgang, die Tiefstwerte sind mit 5 bis 10 Grad deutlich höher als zuletzt.

Der Wettertrend für Samstag und Sonntag

Tagsüber scheint zunächst verbreitet die Sonne und lässt die Thermometer auf warme 20 bis 25 Grad steigen, nachmittags entwickeln sich aber im Südwesten und Nordosten stärker Quellwolken mit einzelnen gewittrigen Schauern. Sie klingen in der Nacht zu Sonntag im Nordosten rasch, im Südwesten nur langsam ab, bei Tiefstwerten von 8 bis 13 Grad bilden sich gegen Morgen örtlich flache Nebelfelder. Am Tag scheint nur anfangs noch häufig die Sonne, ab den Vormittagsstunden entstehen bei schwül-warmen 23 bis 27 Grad jedoch rasch kräftige Quellwolken, aus denen am Nachmittag zahlreiche Schauer und Gewitter niedergehen. Die können örtlich für heftige Windböen, Hagel und, auf Grund der langsamen Zuggeschwindigkeit der Wolken, hohe Regenmengen sorgen. In den Abendstunden klingen Schauer und Gewitter nur langsam ab.


Regenjacke oder Sandalen? Der WEATHER BOY verrät es Ihnen:

Funk-Wetterstation mit Wetterfigur WEATHER BOY XS

  • Wettervorhersage durch Symbole und Wetterfigur mit 15 Bekleidungsvariationen
  • Zeitpunkt für Sonnenauf- und -untergang und Anzeige der Mondphase
  • Außentemperatur über Sender

Wettervorhersage für nächste Woche

Zu Beginn der kommenden Woche setzt sich dieser Wetterverlauf zunächst fort: Nach freundlichem Tagesbeginn entstehen schnell wieder Quellwolken, die am Nachmittag und Abend weitere Schauer und Gewitter hinterlassen. Von Westen her gehen die Temperaturen jedoch schon wieder etwas zurück, während im Nordosten noch bis 25 Grad drin sind, reicht es im Westen nur noch für rund 20 Grad.

Sonnenschein ab Mittwoch?

Zur Wochenmitte beschert schwacher Hochdruckeinfluss der Südwesthälfte Wetterberuhigung und etwas mehr Sonnenschein, im Norden und Osten bleibt es zunächst noch wechselhaft. Erst am Donnerstag ist es überall weitgehend niederschlagsfrei, nach einer kühlen Nacht mit Minima von 3 bis 7 Grad gibt es nachmittags Maxima von 17 bis 21 Grad.

Wie verändert sich der Wettertrend zum nächsten Wochenende?

Aber schon am Freitag ziehen aus Westen die Ausläufer neuer Atlantiktiefs heran. Bei auffrischendem Südwestwind trübt sich der Himmel zunächst im Westen, später auch im Osten ein und Regen kommt auf, nur im Süden hält sich der Hochdruckeinfluss noch etwas länger. Doch zum letzten Maiwochenende liegt dann ganz Deutschland unter einer westlichen Strömung, mit der kühle und wolkenreiche Meeresluft herangeführt wird. Bei Höchstwerten von 14 bis 18 Grad und zeitweiligem Regen muss man auf den Frühsommer auch weiterhin warten.


Ähnliche Beiträge

Wettertrend für Deutschland sagt Bodenfrost voraus. Das Bild zeigt dazu passend eine Frühlingsblume auf einer Wiese, die mit Frost überzogen ist.

Wie wird das Wetter zu den Eisheiligen?

Die nächsten Tage stehen im Zeichen der Eisheiligen. Nun sind wir besonders auf den Wettertrend gespannt! Am Freitag fallen bei wechselnder bis starker Bewölkung kurze Schauer, dazwischen zeigt sich aber auch zeitweise die Sonne. Schon in der Nacht zu Samstag ziehen im Südwesten neue dichte Wolken auf […]

weiterlesen 10.05.19 | Wetter
Frühlingsblumen in einem Park und ein großer Baum mit grünen Blättern. Das Licht lässt auch Sonnenschein vermuten und wie schön wäre so ein Wettertrend für den Mai. TFA Dostmann ist der Wetterexperte.

Der Mai ist vorerst nass und meistens kühl

Am Freitag regnet es anfangs im Süden und Südosten noch, sonst fallen bei wechselnder bis starker Bewölkung nur einzelne Schauer. Mit Maxima von 11 bis 14 Grad ist es schon etwas kühler als zuletzt, der Wind weht mäßig, an den Küsten und auf den Bergen auch frisch aus West. In der Nacht zu Samstag zieht eine weitere Kaltfront aus Nordwesten über Deutschland hinweg […]

weiterlesen 03.05.19 | Wetter

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung