Skip to main content

Mit dem richtigen Wecker stehen Sie pünktlich auf und der Tag kann beginnen. Ein Wecker zeigt Ihnen die Uhrzeit an und sorgt dafür, dass Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt aufwachen. Mit einem Wecker sind Sie nicht nur gut informiert, sondern er schmückt auch Ihr Schlafzimmer.

Aufgewacht! Starten Sie mit einem Wecker von TFA gut in den Tag. Ein zuverlässiger Wecker weckt Sie zur vorgegebenen Zeit, damit Sie jede Minute Schlaf auskosten können. Wählen Sie je nach Geschmack und Bedürfnissen den idealen Wecker aus vielen verschiedenen Modellen und Varianten.

Welche Weckertypen Ihnen das Aufstehen erleichtern, lesen Sie in unserem Wecker-Ratgeber. Dort erfahren Sie auch, worauf Sie beim Kauf achten sollen und Sie erhalten viele praktische Tipps rund um den Weckerkauf.

Wecker kaufen von TFA Dostmann

Möchten Sie einen Wecker von TFA kaufen? In unseren Bezugsquellen erfahren Sie, wo Sie diesen erwerben können.

Zusätzlich lässt sich über den „jetzt kaufen“-Button auf der Produktseite direkt ein Shop auswählen, der das gesuchte Produkt führt. Sie gelangen dann sofort auf die entsprechende Produktseite des Online-Händlers und können dort bestellen, wenn das Produkt verfügbar ist.


Funkwecker

Weitere Artikel aus: Funkwecker

Digitale Wecker

Weitere Artikel aus: Digitale Wecker

Analoge Wecker

Weitere Artikel aus: Analoge Wecker

Projektionswecker

Weitere Artikel aus: Projektionswecker


Alle Produkte aus Wecker

Wecker-Ratgeber

Wir als Hersteller bieten Ihnen eine umfassende Kaufberatung rund um Wecker. Zunächst wäre aber die grundsätzliche Frage zu klären, ob man heutzutage überhaupt noch einen separaten Wecker für den Nachttisch benötigt. Mittlerweile bietet ja jedes Smartphone eine Wecker-Funktion.

Unsere Empfehlung: Schaffen Sie sich einen eigenständigen Wecker im Schlafzimmer an.

Abgesehen vom dekorativen Effekt kann Ihnen ein Wecker unabhängig vom Smartphone dabei helfen, die Bildschirmzeit vor dem Schlafengehen zu verringern und Ablenkungen und Störungen ihres Schlafes zu vermeiden. Studien zeigen: Wer ständig auf sein Handy schaut, schläft auch schlechter.

Inhaltsverzeichnis des Wecker-Ratgebers:

> Wecker im Vergleich
> Wecker: Analoge oder digitale Anzeige?
> Kaufkriterien für Wecker
> Praktische Tipps für Wecker

Wecker im Vergleich

Bei Weckern haben Sie die Auswahl zwischen unterschiedlichen Weckertypen.

Wecker mit Funk

Funkwecker bieten den Vorteil, dass die Uhrzeit täglich über das DCF 77 Signal aktualisiert wird. Egal ob zur Sommer- oder Winterzeit, ein funkgesteuerter Wecker zeigt Ihnen immer auf die Sekunde genau die richtige Zeit an. Die Zeitumstellung funktioniert automatisch.

Sie müssen nur noch daran denken, den Alarm einzustellen. Funkwecker gibt es analog mit Zeiger und Zifferblatt sowie mit digitaler Anzeige.

Radiowecker

Die meisten Radiowecker wecken Sie wahlweise mit Ihrem Lieblingssender oder einem Signalton. Das integrierte FM-Radio können Sie auch dazu nutzen, sich den ganzen Tag über informativ und musikalisch unterhalten zu lassen.

Kinderwecker

Kaufen Sie Ihrem Nachwuchs einen eigenen Kinderwecker, den die Kleinen beim Klingeln selbst ausstellen können. Wenn der Wecker Ihrem Kind richtig gut gefällt, dann fällt das Aufstehen nur noch halb so schwer.

Lichtwecker

Mit einem Lichtwecker können Sie sanft aufwachen. Diese Weckermodelle simulieren am Morgen eine aufgehende Sonne und lassen Sie dadurch entspannt den Tag beginnen. Je nach Modell verfügen die Wecker noch über weitere Funktionen wie Hintergrundgeräusche, Sleep-Timer oder einen simulierten Sonnenuntergang zum leichteren Einschlafen.

Projektionswecker

Projektionswecker bieten die Möglichkeit, die aktuelle Uhrzeit oder wahlweise andere Daten an die Zimmerdecke zu projizieren. So haben Sie nachts die Uhrzeit immer vor Augen und müssen nie wieder nach dem richtigen Knopf für die Displaybeleuchtung suchen.

Wecker: Analoge oder digitale Anzeige?

Wecker gibt es mit analoger oder digitaler Anzeige. Wir stellen Ihnen nachfolgend die beiden Weckerarten vor.

Was ist ein analoger Wecker?

Bei einem analogen Wecker erfolgt die Zeitanzeige durch Uhrzeiger auf einem Ziffernblatt mit zwölf Stunden. Die analogen Wecker von TFA laufen mit einem batteriebetriebenen Uhrwerk.

Die Anzeige kann sowohl numerisch, römisch oder abstrakt sein. Analoge Wecker haben mindestens drei Zeiger:

  • Stundenzeiger
  • Minutenzeiger
  • Zeiger zum Stellen der Weckzeit

Manche Wecker sind noch mit einem Sekundenzeiger ausgestattet. Die Zeiger sind oft fluoreszierend, damit Sie die Uhrzeit im Dunkeln erkennen. Analoge Wecker mit Sweep-Uhrwerk haben einen „schleichenden“ Sekundenzeiger und laufen nahezu geräuschlos.

Je nach Modell verfügen analoge Wecker noch über zusätzliche Funktionen wie eine Hintergrundbeleuchtung, Schlummerfunktion oder eine digitale Datums- oder Temperaturanzeige. Ein spezieller Wecker mit Retro-Effekt ist der Glockenwecker, der mit einem kleinen „Hämmerchen“ abwechselnd auf zwei Metallglocken schlägt.

Analoge Wecker müssen morgens immer aus- und vor dem Schlafengehen wieder eingeschaltet werden. Ansonsten klingeln sie alle zwölf Stunden.

Was sind digitale Wecker?

Ein digitaler Wecker besitzt ein Display mit Ziffern oder Zahlen im 12- oder 24-Stunden-Format.

Während Sie bei analogen Weckern meist nur die Zeit ablesen und die Weckzeit einstellen können, bieten digitale Wecker häufig zusätzliche Funktionen:

  • Anzeige von Datum und Wochentag
  • verschiedene Weckzeiten (auch für verschiedene Tage)
  • beleuchtetes Display
  • integrierte Temperaturanzeige
  • Raumklimaanzeige
  • Projektion der Uhrzeit an die Zimmerdecke

Kaufkriterien für Wecker

Viele Wecker haben neben der Uhrzeit und der Weck-Funktion noch weitere Ausstattungsmerkmale. Hier stellen wir einige Kriterien vor, die Ihnen beim Kauf eines Weckers helfen, die richtige Entscheidung zu treffen:

  • Weckerticken:
    Stört Sie das Weckerticken nachts? Dann achten Sie auf das TFA Qualitätszeichen mit dem durchgestrichenen „Tick Tack“-Icon. Dank Sweep-Uhrwerk laufen diese Modelle besonders ruhig und stören so nicht Ihren Schlaf.
  • Hintergrundbeleuchtung:
    Damit Sie die Anzeige auch nachts problemlos ablesen können, verfügen viele Geräte über eine helle Hintergrundbeleuchtung, die per Knopfdruck für einige Sekunden angeht. Um die Uhrzeit die ganze Nacht ablesen zu können, empfiehlt sich ein Wecker mit einer sanften permanenten Nachtbeleuchtung, die sich automatisch über einen Lichtsensor bei Dunkelheit einschaltet. Achten Sie bei Letzterem auf das Zeichen „Eco Light Sensor“.
  • Wecker mit Netzteil oder Batterie:
    Es gibt Wecker, die nur mit Batterien laufen und solche, die über Netzteil oder USB-Anschluss mit Strom versorgt werden. Wecker mit permanenter Beleuchtung oder Projektion haben einen hohen Energiebedarf und benötigen fast immer einen Netzanschluss. Häufig gibt es eine Backup-Batterie für den Notbetrieb bei Stromausfall. Batteriebetriebene Wecker können unabhängig von Steckdosen flexibel aufgestellt werden. Achten Sie darauf, dass Batterien eine begrenzte Lebensdauer haben und überprüfen Sie den Ladestatus von Zeit zu Zeit. Neu auf dem Markt sind Wecker, die über USB-Ladekabel aufgeladen werden.
  • Kompakt & robust:
    Kleine und stabile Wecker eignen sich prima als Reisewecker für unterwegs und passen sogar in das Handgepäck. Modelle mit integriertem Nachtlicht oder Hintergrundbeleuchtung helfen Ihnen, sich in fremder Umgebung zu orientieren.
  • Weckruf:
    Je nach Gerät haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Alarmtönen wie Summen, Piepsen, Musik oder auch Licht. Viele Wecker verfügen über einen ansteigenden Alarmton, der sich langsam in Lautstärke und Frequenz steigert. Auf den Produktdetailseiten können Sie sich bei vielen Weckern den Weckton anhören. Manchmal lässt sich die Lautstärke in verschiedenen Stufen einstellen. Für Menschen mit Hörbeeinträchtigung oder sehr tiefem Schlaf gibt es besonders laute Wecker oder Wecker mit Vibration.
  • Weckzeit:
    Einige Wecker bieten Ihnen die Möglichkeit, mehrere Weckzeiten einzustellen. Ideal für Paare, die zu unterschiedlichen Zeiten aufstehen oder für das Wochenende.
  • Schlummerfunktion:
    Wenn Sie einmal nicht gleich aufstehen möchten, können Sie sich mit der Snooze-Funktion ein paar Minuten später noch mal wecken lassen. Bei einigen Modellen lässt sich die Dauer der Weckzeitunterbrechung individuell einstellen.
  • Sprechende Wecker:
    Für Menschen mit Sehbehinderung eignet sich ein sprechender Wecker, der Ihnen die Uhrzeit und die Raumtemperatur deutlich und laut ansagt, sobald Sie auf den Wecker drücken.
  • Ladefunktion für Mobilgeräte:
    Ein besonderes Highlight bei manchen Weckertypen ist die eingebaute Ladefunktion für Geräte mit USB-Anschluss oder die Möglichkeit, Ihr Smartphone kabellos per Induktion zu aufzuladen.
  • Wecker mit farbigen Leuchtziffern:
    Solche Weckermodelle sind echte Hingucker als stylische Deko für Wohn- und Schlafzimmer und besonders gut abzulesen. Große digitale LED-Leuchtziffern in unterschiedlichen Farben zeigen die Uhrzeit oder das Datum an.

Praktische Tipps für Wecker

In unserem umfangreichen Sortiment finden Sie bestimmt den Wecker, der genau zu Ihren Bedürfnissen passt.

Wo kann ich einen Wecker von TFA kaufen?

Wenn Sie einen bestimmten TFA-Wecker kaufen möchten, dann schauen Sie in unseren Bezugsquellen nach.

Für viele TFA Produkte lässt sich über den „jetzt kaufen“-Button auf der Produktseite direkt ein Shop auswählen, der das gesuchte Produkt führt. Sie gelangen dann sofort auf die entsprechende Produktseite des Online-Händlers und können dort bestellen, wenn das Produkt verfügbar ist.

Einkaufsberatung bei TFA Dostmann

Sie möchten einen Wecker von TFA kaufen, brauchen aber Unterstützung? Wenden Sie sich jederzeit gern an unseren Service & Support. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Einkauf mit Rat und Tat zur Seite und können Fragen schnell klären.