Skip to main content

Letzte Woche haben wir uns gefragt, ob Bewegung in die Wetterküche kommt. Die Wettervorhersage für die kommende Woche bringt die Antwort: Auf Regen soll Sonne folgen.

Wettertrend: Vorübergehend windiger und im Westen auch nass

Die Ausläufer eines umfangreichen atlantischen Tiefs bei Island können am Wochenende nach Mitteleuropa vordringen, sie bringen der Westhälfte Deutschlands viele Wolken, Wind und zeitweise Regen. Am Freitag gibt es dort noch einen weitgehend trockenen Mix aus Sonne und Wolken. Für Samstag meldet die Wettervorhersage Wolken. Dabei zieht ein lebhafter bis frischer Südwestwind von Frankreich her ein Regengebiet langsam nordostwärts.

Die Wetterprognose lässt auf Sonne hoffen

Bis zum Abend regnet es westlich einer Linie Rügen – Schwarzwald zeitweise, dazu weht auf den Bergen und an der Nordsee ein starker bis stürmischer Südwestwind. Das Wetter ist im Osten und Süden Deutschlands ruhiger, wo nach Auflösung morgendlicher Nebelfelder vielerorts die Sonne scheint. Dazu werden überall milde Maxima von 13 bis 17 Grad erreicht.


Funk-Wetterstation LINEA PLUS

  • Übersichtliches Display mit vielen Wetterinfos
  • Luftdruckverlauf und Wettersymbol
  • Sonnenauf- und -untergangszeiten

Nach einer milden Nacht mit Minima von 6 bis 11 Grad erreicht der Regen am Sonntag in abgeschwächter Form auch den Osten, trocken und freundlich bleibt es dagegen im Südosten. Hier werden auch wieder Höchstwerte von 15 bis 18 Grad erreicht, sonst sind es meist 12 bis 15 Grad. Dazu gibt es in der Westhälfte einen raschen Wechsel aus Sonne und Wolken mit einzelnen Schauern, im Nordwesten auch kurzen Gewittern. Das Wetter wird hier auch weiterhin windig mit stürmischen Böen an der Küste.

Wie wird das Wetter zum Wochenanfang?

Zum Wochenanfang bleibt es in der Nordhälfte Deutschlands stark bewölkt mit etwas Regen, im Süden dagegen teils heiter, teils neblig-trüb und trocken. Die Temperaturen ändern sich zunächst wenig: Am Dienstag werden im Westen und Norden nur noch Maxima von 10 bis 13 Grad erreicht, während sonst bei Sonnenschein weiterhin 14 bis 18 Grad möglich sind. Der Wind weht im Norden immer noch lebhaft aus Südwest, sonst ist es schwach windig.

Wettertrend: Hohe Wahrscheinlichkeit für Bodenfrost

Ab der Wochenmitte dominiert wieder ein kräftiges Hoch über Mitteleuropa das Wettergeschehen. Dabei ist es oft neblig-trüb oder hochnebelartig bewölkt, insbesondere in höheren Lagen aber auch sonnig. Dort bleibt es mit Höchstwerten um 15 Grad sehr mild, im Dauergrau sind es nur noch 8 bis 10 Grad. In den Nächten sinken die Thermometer meist auf 4 bis 7 Grad, wo es längere Zeit aufklart kann es jedoch Bodenfrost geben. Der Wind weht allgemein nur schwach aus Süd bis Ost.


Bluetooth Thermo-Hygrometer für Smartphones WEATHER-DISC

  • Aktuelles Wetter mit Höchst- und Tiefsttemperatur
  • Kostenlose App zur leichten Bedienung
  • Regenwahrscheinlichkeit, Windstärke, Prognose

Der Wetterbericht für das nächste Wochenende

Auch zum nächsten Wochenende hält diese oft trübe aber auch milde Witterung weiter an, ob es zur dritten Monatsdekade dann von Osten her kälter wird, muss noch abgewartet werden.


Ähnliche Beiträge

Eine Frau steht mit einem Schirm in der Hand in einer verregneten Landschaft und streckt die Arme in die Luft in Richtung wolkenverhangenem Himmel. Der TFA Wettertrend für Deutschland prognostiziert Unwetter.

Weiterhin unbeständig und vorübergehend wärmer

Wetterprognose: Weiterhin unbeständig, vorübergehend wärmer Bereits letzte Woche kündigte sich in der Wetterprognose mildere und feuchtere Luft an, einhergehend mit Bewölkungsaufzug und Regenfällen. Der Wettertrend der nächste Tage zeigt sich zwar immer noch unbeständig, dafür aber zeitweise mit wärmeren Temperaturen. Wie wird das Wetter heute? Das Wetter heute wird im Westen und Norden für längere […]

weiterlesen 17.05.19 | Wetter
Wettertrend für Deutschland sagt Bodenfrost voraus. Das Bild zeigt dazu passend eine Frühlingsblume auf einer Wiese, die mit Frost überzogen ist.

Wie wird das Wetter zu den Eisheiligen?

Die nächsten Tage stehen im Zeichen der Eisheiligen. Nun sind wir besonders auf den Wettertrend gespannt! Am Freitag fallen bei wechselnder bis starker Bewölkung kurze Schauer, dazwischen zeigt sich aber auch zeitweise die Sonne. Schon in der Nacht zu Samstag ziehen im Südwesten neue dichte Wolken auf […]

weiterlesen 10.05.19 | Wetter

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung