Skip to main content

Der Frühling kommt auf Touren

In den letzten beiden Wochen bestimmten fast durchgängig trockene Kaltluftmassen unser Wettergeschehen – das ändert sich nun nachhaltig.

Am Freitag erreicht eine deutlich abgeschwächte Kaltfront die Mitte Deutschlands, sie sorgt aber vor allem für dichtere Wolkenfelder und bringt nur gelegentlich ein paar kurze Schauer. Dahinter fließt noch einmal ein Schwall frischer Nordmeerluft vor allem in den Norden Deutschlands, wo trotz zeitweiligen Sonnenscheins nur einstellige Maxima von 7 bis 9 Grad zu erwarten sind. Dazu weht ein lebhafter bis frischer, an der Ostsee auch starker und in Böen stürmischer Wind aus westlicher Richtung.

Südlich der Mainlinie zeigt sich der Himmel dagegen wolkig bis heiter, dort werden bis zum Nachmittag mildere 12 bis 15 Grad erreicht und der Wind weht nur schwach bis mäßig aus Südwest.

Wettertrend für das kommende Wochenende

In der Nacht löst sich die Kaltfront immer mehr auf, wo es länger ausklart kann es leichten Frost geben, Schauer fallen nur noch vereinzelt östlich der Elbe. Tagsüber verschafft zunehmender Hochdruckeinfluss der Sonne immer größere Himmelsanteile, dazu steigen die Temperaturen bei einem leichten Südwestwind auf 12 bis 17 Grad, kühler bleibt es nur direkt an den Küsten.

In der meist sternenklaren Nacht zu Sonntag kann es insbesondere im Süden leichten Frost geben, nur örtliche bilden sich flache Nebefelder. Nach deren rascher Auflösung scheint verbreitet die Sonne von einem oft wolkenlosen Himmel und lässt die Thermometer auf angenehme 17 bis 22 Grad steigen. Dazu weht ein nur schwacher Wind aus Südost bis Süd.


Ab in den Garten

Mit den steigenden Temperaturen lockt es uns auch wieder in den Garten. Ob es auch warm genug ist, zeigen die Gartenthermometer von TFA Dostmann.

Design-Gartenthermometer LOLLIPOP

  • Gartenthermometer zur Messung der Außentemperatur
  • Skala und Stab aus eloxiertem Aluminium
  • Große Ziffern ermöglichen ein bequemes Ablesen
  • Außergewöhnliches Design
  • Wetterfest

Der Wettertrend für kommende Woche

Auch der Montag zeigt sich landesweit als genauso perfekter Frühlingstag, erst am Nachmittag ziehen im Nordwesten Wolkenfelder auf. Sie gehören zu einer schwachen Kaltfront, die jedoch nur vereinzelt kurze Schauer mitbringt. Sie erreicht unter immer weiterer Abschwächung am Dienstag mit ein paar Wolkenfeldern die Landesmitte, sonst bleibt es bei dem sonnig-warmen Frühlingswetter.

Die Aussichten für die kommende Woche

Das setzt sich dann auch mit weiterhin sehr milden Tageswerten und frostfreien Nächten am Mittwoch und Donnerstag fort, am Karfreitag legt der Frühling dann jedoch ein kurzes Päuschen ein.

Mit auffrischendem westlichen Wind und einzelnen, örtlich auch gewittrigen Schauern zieht ein weitere Kaltfront über Deutschland südostwärts. Die mitgeführte kühle Atlantiluft lässt die Temperaturen auf Maxima von 13 bis 17 Grad sinken, in den Nächten ist es mit Tiefstwerten von 2 bis 6 Grad wieder etwas kälter. Doch rechtzeitig zum Osterfest übernimmt wohl ein neues Hoch über der Nordsee die Wetterregie, die Sonnenanteile nehmen rasch wieder zu und es wird auch wieder wärmer. Der Frühling bleibt in Deutschand am Ruder – nur den notwendigen Regen liefert er vorerst nicht.



Ähnliche Beiträge

wettertrend-für-deutschland

Wettertrend für Deutschland für August 2020

Doch der August verspricht nun, überall für sommerliche Gefühle zu sorgen. Die Ursache liegt in einer grundsätzlichen Umstellung der Zirkulation in unseren Breiten: Die bislang vorherrschende westliche Strömung, die ein Tief nach dem anderen über den Atlantik ostwärts steuerte, hat sich in ein neues Zirkulationsmuster gewandelt, in dem Hochs und Tiefs an ihren jeweiligen Orten liegen bleiben. So etabliert sich nun in den ersten Augusttagen ein kräftiges Hoch […]

weiterlesen 03.08.20 | Wettertrend