Skip to main content

Deutschland muss sich warm anziehen

In der kommenden Woche könnte es knackig kalt werden. Das sibirische Hoch „Cooper“ soll ab der Wochenmitte strahlenden Sonnenschein und zweistellige Minustemperaturen bis -20°C bringen.

Noch ein weiteres Wetterphänomen wird von „Cooper“ erwartet: Der DWD geht davon aus, dass ein Luftdruckwert von über 1060 HPa erreicht werden könnte. Damit würde ein absoluter Rekord erzielt werden. Der höchste in Deutschland gemessene Wert ist am 21. Januar 1907 in Berlin registriert worden: immerhin 1058 HPa. Falls die Vorhersage eintrifft, werden die meisten Barometer an ihre Grenzen stoßen. Bei 1050 HPa ist oft das Ende der Skala erreicht.



Ähnliche Beiträge

wettertrend-juni-2020-deutschlandwetter-homepage-1920x500px

Juni 2020: Endlich Regen in Sicht

Zum Beginn des Junis zeichnet sich nun klar eine Umstellung der Großwetterlage hin zu verstärkter Tiefdrucktätigkeit ab. Zwar sorgen viel Sonnenschein und Wärme anfangs noch für sommerliche Gefühle, doch schon nach wenigen Tagen kündigen […]

weiterlesen 02.06.20 | Wetter
Sommerlicher Juni im Wettertrand

Der Juni startet frühsommerlich

Das Pfingstwochenende wird wettermäßig von einem Hoch über Skandinavien, einem Höhentief über Osteuropa und relativ kühlen Luftmassen bestimmt. Dabei scheint am Freitag vielerorts die Sonne von einem gering bewölkten Himmel, nur in Sachsen und Bayern gibt es ein paar mehr Wolken. Der Nordostwind lebt tagsüber auf und weht mäßig […]

weiterlesen 29.05.20 | Wetter