Skip to main content

Deutschland muss sich warm anziehen

In der kommenden Woche könnte es knackig kalt werden. Das sibirische Hoch „Cooper“ soll ab der Wochenmitte strahlenden Sonnenschein und zweistellige Minustemperaturen bis -20°C bringen.

Noch ein weiteres Wetterphänomen wird von „Cooper“ erwartet: Der DWD geht davon aus, dass ein Luftdruckwert von über 1060 HPa erreicht werden könnte. Damit würde ein absoluter Rekord erzielt werden. Der höchste in Deutschland gemessene Wert ist am 21. Januar 1907 in Berlin registriert worden: immerhin 1058 HPa. Falls die Vorhersage eintrifft, werden die meisten Barometer an ihre Grenzen stoßen. Bei 1050 HPa ist oft das Ende der Skala erreicht.



Ähnliche Beiträge

Wettertrend: Aus nasskalt wird mild bis sehr mild

In der Nacht zu Samstag liegen die Tiefstwerte zwischen 0 und 4 Grad, bei längerem Aufklaren muss mit Straßenglätte durch überfrierende Nässe gerechnet werden. In der Nacht zu Sonntag klart der Himmel zeitweise aus, leichter Frost ist nur im Südosten und im Alpenvorland zu erwarten. Schon in der zweiten Nachthälfte kommen aus Südwesten neue Regenfälle auf und am Montag verlagert sich das Regengebiet in die Mitte Deutschlands […]

weiterlesen 13.12.19 | Wetter

Wettertrend: Der Atlantik übernimmt das Kommando

Eine erste Winter-Front zieht am Freitag von Nordwesten her über Deutschland hinweg. in kleines Zwischenhoch sorgt nur in der Nacht zu Sonntag und so startet auch die Woche. Wird sich das Wetter weiter in Richtung Winter entwickeln? Dies hängt davon ab, ob ein Ende der Westwetterlage in Sicht ist […]

weiterlesen 06.12.19 | Wetter