Skip to main content

Niederschlag

Was versteht man unter Niederschlag?

Niederschlag bezeichnet in der Meteorologie Wasser, welches aus der Atmosphäre aufgrund der Schwerkraft auf die Erde fällt. Neben flüssigem Niederschlag wie Regen werden unter Niederschlag auch feste Aggregatzustände wie Schnee, Hagel oder Graupel verstanden.

Unterschieden wird zwischen fallendem (z.B. Regen, Schnee), aufgewirbeltem (z.B. Schneetreiben) und abgelagertem (z.B. Schneedecke) Niederschlag.

Wie entsteht Niederschlag?

Niederschlag entsteht indem Wasser von Ozeanen, Seen oder vom Land verdunstet und wieder zu kleinen Tröpfchen kondensiert. Durch die Kondensation der Feuchtigkeit in der Luft entstehen Wolken. Sobald diese Tröpfchen eine gewisse Größe und Gewicht erreicht haben fallen sie als Niederschlag zurück auf die Erde. Diesen Prozess nennt man auch Wasserkreislauf.

Wie wird Niederschlag gemessen?

Die Niederschlagsmenge wird mithilfe eines Niederschlagsmessers gemessen. Meist wird der Regen in einem Gefäß aufgefangen von dem die Wassermenge abgelesen werden kann. Gängige Messinstrumente sind hierfür Regenmesser

Warum wird Niederschlag gemessen?

Die Menge und Häufigkeit des Niederschlags sind ein entscheidender Faktor für das lokale Klima in verschiedenen Gebieten, sowie deren Vegetation, Landwirtschaft und Kultur. Unwetter mit Starkregen, Hagel oder Schnee aber auch ausbleibender Niederschlag können zu Katastrophen wie Hochwasser, Dürren oder zerstörten Lebensräumen führen.

Lerne mehr im TFA Wiki: